Tagebuch einer Resignierten
 



Tagebuch einer Resignierten
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback
   8.04.15 22:55
    ...ich konnte noch nie v
   19.04.15 19:55
    Hey! Ich möchte euch
   19.04.15 19:55
    Hey! Ich möchte euch

http://myblog.de/tagebucheinerresignierten

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
14.5.15 20:17


Fragen des Schulalltags

Mir ist Freitags in der Schule mal wieder ein sehr lustige Situation mit meinem Musik Lehrer passiert. Ich kann es mir irgendwie erlauben frech zu sein. Ich denke genau dadurch hab ich meine sehr gute Note aufm Zeugnis überhaupt erst bekommen. Der einzige Test letztes Jahr war bei mir eine 3, obwohl ich seit 7 Jahren Klavier spiele ging das theoretische Wissen irgendwie unter. Trotzdem bekam ich dann auf dem Zeugnis eine 1. Sind Lehrer so, dass sie den frechen Schülern, die trotzdem produktive Beiträge zum Unterricht beitragen, Sympathien schenken? Naja jedenfalls lief folgende Situation ab: Ich bin in der 1. Pause zum Bäcker gegangen (das ist den Schülern untersagt, da sie ihre Sicherheit gefährden, bla bla...). Als ich mich umdrehte, sah ich meinen Musik Lehrer, nennen wir ihn Speer. Ich hab Panik bekommen, weil man für einen solchen Verstoß einen Tadel kriegt und ich mir diesen nicht leisten konnte. Ich dachte mir aber dass Hr Speer eigentlich ganz locker mit diesen Situationen umgehen kann. Als er dann auch in den Bäcker kam sagte er: "Ach, was macht denn die 9. hier?!" Die Bäckerin hat dann, warum auch immer, gesagt: "Sie hat gelästert und sich über das Rauchen der Lehrer beschwert und dass das keine Vorbildsfunktion ist." Mir ging total die Düse und ich hab erwidert: "Ja oder die Lehrer sind im Unterricht am Handy..." gucke ihn an "oder essen im Musikraum." Dann musste er schmunzeln und meinte: "Ich hab schon lange keinen Tadel mehr verteilt.." Ich darauf: "Ja und genau deswegen sind Sie unser aller Lieblingslehrer" klopfe ihm auf die Schulter und gehe. Natürlich hab ich wegen dieser Begegnung keinen Tadel bekommen. Liegt es an Leistung oder an Titten?
19.4.15 20:48


Die Hausbesichtigung

Kreuz an der Wand es brennt alle gut gelaunt, ich sehe die Frau im Bett ohne Matratze -Schlafzimmer Hier tut mein Herz am meisten weh Das Zimmer der Schwester, wieder das Kreuz an der Wand. Tote Fliegen auf dem Fensterbrett und auf dem Bett. Die Hausbesitzerin macht den Ofen auf und erzählt von der Wärmflasche die immer von der Schwester darein getan wurde.. Dauernd das flimmernde Bild der verbrannten Hand vor meinen Augen. Das Kreuz beginnt zu leuchten. Ein stechender Schmerz macht sich in meinem Kopf breit. Ich muss mich setzen. Meine Nase fängt zu bluten an. Meine Eltern sind total begeistert von dem Haus. Sie entscheiden es zu kaufen. Ich hoffe der Geist der alten Frau wird mich in Ruhe lassen. Oder ich muss andere Mittel finden mich unsichtbar zu machen.
10.4.15 00:03


Hoffnung

Es gibt Bereiche in meinem Herzen, die noch nie etwas von Liebe, Geborgenheit und Fürsorge gehört. Der Platz eingenommen von Hass und Vorurteilen. Ob man sowas reparieren kann? Keine Ahnung... Ich wurde so oft verletzt, dass ich dieses Gefühl was man Liebe nennt, einfach getötet hab, damit mir keiner mehr nahe kommen kann. Die Hoffnung mit dem Sperma zahlloser Männer herunter geschluckt
8.4.15 22:34


Meine Geschichte

Ich wurde in Berlin geboren, hatte eine sehr schöne Kindheit. Bis ich eingeschult wurde. In eine katholische Privatschule sollte ich gehen. In meiner kindlichen Naivität dachte ich mir nichts dabei. Ich wurde dort nicht allzu nett behandelt. Mir wurde täglich die Meinungen der Kirche eingetrichtert. Es kam mir selten ein Argument logisch vor, deswegen sagte ich was dagegen. Ich wurde wegen meiner, wie sie es nannten "sadistischen Ader", oft geschlagen. Seit dem hab ich panische Angst wenn ein Kreuz im Zimmer hängt, oder ich in eine Kirche gehen soll. Da die Leute in der Kirche immer sagten, sie würden Gott vertreten, habe ich Gott schnell hassen gelernt. Ich verstehe es bis heute nicht. Man darf doch frei seine Meinung äußern ohne dafür bestraft zu werden, oder? Das ist doch mein freies Recht. Ich hab mir in der Zeit eine eigene Sichtweise über die Welt und den Himmel und über die Hölle angeignet. In meinem Blog werde ich ein paar Meiner Denkweisen veröffentlichen und Geschichten aus meinem eigentlich sehr tristen und normalen Leben preis geben. Viel Spaß L.
8.4.15 22:10





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung